Vita

Peter Simon konzentriert sich auf Klangkunst, zeitbezogene Medien und Installation. Er studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln, Master-Abschluss mit dem Schwerpunkt Klangkunst/ Installation. Außerdem studierte er Physik an der Ruhr Universität Bochum. 

Der Fokus seiner Arbeit sind Klangökologie, Psychoakustik, Bioakustik und ihr Einfluß auf den Einzelnen und die Gesellschaft. 

Seine Werke werden auf zahlreichen Festivals, in Museen und Galerien präsentiert.

Die Arbeiten sind u.a. in der Sammlung IMAI – inter media art institute Düsseldorf und ebenso Teil der permanenten Sammlung des ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. 

Als Kurator organisierte er das Klangkunstprogramm „Lautsprecher“ im Museum Ostwall Dortmund von 2010 – 2015. 

Neben der eigenen künstlerischen Arbeit kooperiert er mit Freya Hattenberger seit 2008 als Klangkunst-Performance-Duo „Les Éclairs“. Ihr Arbeitsbereich umfasst skulpturale Sound- und Videoinstallationen, Soundinstallationen im öffentlichen Raum, Mehrkanal-Klangkompositionen und Performances. 

Des Weiteren produziert er Hörspiele sowie dokumentarische Formen des Auditiven wie Essays und Features (z. B. Studio für Akustische Kunst WDR, Bayerischer Rundfunk, NDR und Deutschlandradio Kultur).